Gedichte


Im Unterricht lernen wir oft Gedichte zu Jahreszeiten kennen und lernen diese auswendig um sie beim Morgenkreis vor der Schule aufzuführen. Hier findet ihr einige Gedichte, die die Homepagekids netterweise getippt haben. Viel Spaß beim Lesen.

 

Die lustige Weihnacht

von James Krüss

Heute tanzen alle Sterne,
und der Mond ist blank geputzt.
Petrus in der Himmelsferne
hat sich seinen Bart gestutzt.

Überall erklingt Geläute,
Fröhlich schmückt sich groß und klein,
und die Heiligen tragen heute
ihren Sonntags-Heiligenschein.

Es ertönen tausend Flöten,
tausend Kerzen geben Glanz.
Und die würdigen Kometen
wedeln lustig mit dem Schwanz.

Hinterm Zaun im Paradiese,
gar nicht weit vom Himmelstor.
musiziert auf einer Wiese
auch der Engelskinderchor.

Ihre roten Tröpfelnasen
putzen sich die Kleinen schnell.
und dann singen sie und blasen
auf Fanfaren, silberhell.

Jedes Jahr um diese Stunde
singen sie nach altem Brauch.
Alle Sterne in der Runde
lauschen – und die Menschen auch.

Manchmal aber, leise. leise.
wird der Chor der Engel stumm,
und im ganzen Erdenkreise
geht ein sanftes Flüstern um.

Dann erscheinen sieben Schimmel,
zärtlich ruft es Hüh und Hott.
Und gemächlich durch den Himmel
fähert daher der liebe Gott.

Da verstummen alle Lieder
und die Engel machen fix
mit gefaltetem Gefieder
vor dem Hergott einen Knicks.

Alle goldnen Sternenherden
drehn sich still dazu im Tanz
und im Himmel wie auf Erden leuchtet
Weihnachtskerzenglanz.

 

 

Ein  englisches Herbstgedicht
Autumm
Little golden leaves Dancing on a tree.
Dowon the wind blows A leaf on me.
Little golden leaves Dancing in the sun.
Falling from the tree tops On by on.
Little golden leaves Dancing to and fro,
Backwards, forwards, And off they go.

(getippt von Janne und Maja)

     Ein schönes Hebstgedicht
Septembermorgen
Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftige die Gedämfte Welt
In warmem Golde fließen.
von Erduard Mörike
ich wünsche Ihnen schöne  Herbstferien !!!
( geschrieben von Noah )
Herbst
Es ist nun der Herbst gekommen ,
hat das schöne Sommerkleid
von den Felder weggenommen
und die Blätter ausgestreut
vor dem bösen Winterwinde ,
deckt er warm und sachte zu
mit dem bunten Laub die Gründe
die schon müde gehen zur Ruh.
Gedicht von Joseph von Eichendorf
(getippt von Anastasia)